Olivenöl-Qualität

Geprüfte Qualität

Die Labortechnische Untersuchung der Olivenöle ist ein wesentlicher Schritt bei der Bestimmung der Qualität.

Nach den Laboruntersuchungen, in denen der Gehalt an freien Fettsäuren, die Peroxidzahl und die Säurezahl
bestimmt werden, werden die Olivenöle von 8 unabhängigen Testern auf Ihre sensorischen Eigenschaften hin getestet und beurteilt.

Alle drei Öle wurden vom Fresenius-Institut SGS in Hamburg untersucht und für gut befunden. Sie bekamen die Bezeichnung natives Olivenöl extra nach der EU-Verordnung 2568/91.

Das reine Arbequina-Öl hat eine Säurezahl von 0,13 das Hojiblanca-Öl eine Säurezahl von 0,13 und das Olivenöl Picual hat eine Säurezahl von 0,12 Alle drei Öle sind ohne Fehler.

2018 wurden das Arbequina-Öl und das Picual-Öl mit einer Goldmedaille der DLG prämiert. Der Cuve, bestehend aus Arbequina, Hojiblanca und Picual bekam eine Silbermedaille. Er bekam 104 von 105 Punkten. Es gab lediglich einen von fünf Punkten Abzug beim Geschmack. Alle Laborwerte waren exzellent. Wir stellen ihn extra wegen des Geschmacks so zusammen – aber das ist ja individuell zu sehen.

Sie haben Fragen?

Datenschutz